Craniosakrale Therapie

Als ein Unterteil der Osteopathie unterstützt die craniosakrale Therapie den Fluss des sog. Liquor, eine Flüssigkeit, die sich nur in unserem zentralen Nervensystem (Gehirn, Rückenmark, Kreuzbein=Sacrum) befindet und unser Nervensystem ernährt.

Der Rhythmus, in dem der Liquor pulsiert, ist durch die Ausbreitung über das Gewebe für ausgebildete Craniosacraltherapeuten nahezu überall tastbar und lässt widerum Rückschlüsse darauf ziehen, wie das Gewebe an entsprechendem Ort ernährt ist. Letztendlich werden auch so Blockaden aufgespürt und über bestimmte Strukturen am Schädel kann der Rhythmus des Liquorflusses begünstigend beeinflusst sowie Freiheit der Abflüsse dafür sichergestellt werden.